Leroy Sane Trikot

Leroy Sané ist ein Spieler aus dem erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft in der Vorbereitung zur WM 2018. Der Flügelspieler für die offensiven Außenbahnen, der aus der Schalker Jugendarbeit entspringt, spielt derzeit beim englischen Premier League-Club Manchester City eine bedeutende Rolle im Mannschaftsgefüge und weiß dort mit guten Leistungen zu überzeugen. In der Hinrunde der WM Saison 2017/18 steuerte Sané bei Manchester City sechs Tore und acht Vorlagen bei. Leroy Sané feierte am 11. Januar 2018 seinen 22. Geburtstag und muss wegen seines jungen Alters als großes Talent eingestuft werden.

Update am 04.Juni 2018: Leroy Sané fährt nicht zur Fußball WM 2018! Neben Tah, Leno und Petersen wurde auch Leroy Sané aus dem vorläufigem 27 Mann starken WM-Kader gestrichen und fährt nicht mit zur WM-Endrunde!
Die Nummer 19 von Leroy Sané im Schalke Trikot (Foto Shutterstock)
Die Nummer 19 von Leroy Sané im Schalke Trikot (Foto Shutterstock)

Sané im Deutschland Trikot und seine Rückennummern

Das erste Spiel in der deutschen Nationalmannschaft absolvierte Leroy Sané am 13. November 2015 im Freundschaftsspiel gegen Frankreich, wo er in der 61. Minute für Julian Draxler in die Aufstellung genommen wurde. Bei seinem Einsatz mit der Rückennummer 25 spielte Sané auf der rechten Außenbahn, bevor er in seinem zweiten Spiel mit der Rückennummer 25 als zweite Sturmspitze neben Mario Gómez agierte. Als nach seinem dritten Länderspiel die Kader-Nominierung für die EM 2016 anstand, fand Leroy Sané Berücksichtigung vom DFB-Trainerteam und fuhr mit zum Turnier nach Frankreich.

Dort agierte Leroy Sané mit der Rückennummer 23, der er aber nur im Halbfinale gegen Frankreich für elf Spielminuten auf dem Rasen tragen durfte. Nach der EM 2016 wurde Sané zunächst noch in der U21 eingesetzt und musste sich dann im Sommer 2017 einer Nasen-OP unterziehen. In der Zwischenzeit war Leroy Sané mit der Rückennummer 19 aufgelaufen, bevor er in den letzten Begegnungen des Jahres 2017 wieder mit der Rückennummer 24 spielte, die es allerdings bei WM oder EM nicht gibt. Die Rückennummer 19, die Leroy Sané in der Nationalmannschaft im März 2013 trug, ist auch seine angestammte Nummer bei seinem Club Manchester City bzw. bei seinem alten Club auf Schalke.

Die Nummer 19 von Leroy Sané im Schalke Trikot (Foto Shutterstock)
Die Nummer 19 von Leroy Sané im Schalke Trikot (Foto Shutterstock)
Leroy Sané zuletzt im DFB Trikot mit der Nummer 24.
Leroy Sané zuletzt im DFB Trikot mit der Nummer 24.
Leroy Sané zuletzt im DFB Trikot mit der Nummer 24.
Leroy Sané zuletzt im DFB Trikot mit der Nummer 24.

Sanés sportlicher Werdegang

Leroy Sané ist in Essen geboren und hat den ehemaligen Wattenscheider Bundesliga-Stürmer Souleymane Sané zum Vater. Er wuchs unweit des Lohrheidestadions im Bochumer Bezirk Wattenscheid auf, wo er auch 2001 seinen Weg als Fußballspieler begann. Bei der SG Wattenscheid 09 spielte Sané bist zu seinem neunten Lebensjahr, bis er vom FC Schalke 04 verpflichtet wurde. In der dortigen „Knappenschmiede“, dem Ausbildungszentrum des FC Schalke, spielte Sané vier Jahre und ging anschließend für drei weitere Spielzeiten zu Bayer Leverkusen. Nach seiner Rückkehr zum FC Schalke 04 zur Saison 2011/12 begann für Sané eine Zeit mit einigen Titelgewinnen.
Sowohl mit der U17, als auch mit der U19 konnte er in den Jahren zwischen 2012 und 2015 mehrere Westdeutsche Meisterschaften und Titel im Westfalenpokal erringen. Der Titel des Deutschen U19-Meisters 2015 schlägt dabei besonders zu Buche. Parallel zu den Landeswettbewerben verdiente sich Leroy Sané auch in der UEFA Youth League seine Meriten. Seine guten Leistungen in diesem Wettbewerb veranlassten die Verantwortlichen beim FC Schalke dem Spieler auch in der Ersten Mannschaft eine Chance zu geben. Nachdem er sein Bundesliga-Debüt schon am 20. April 2014 feierte, gehörte er in der Spielzeit 2014/15 bereits zum erweiterten Profi-Kader. In der Saison 2015/16 etablierte er sich im Trikot der Königsblauen und erzielte in 33 Ligaspielen acht Tore und gab sechs Vorlagen ab. Seine Leistungen machten den englischen Club Manchester City aufmerksam, die den Flügelspieler für eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro zur Saison 2016/17 unter Vertrag nahmen.

Seine aktuelle Situation im Club

Auch in der Spielzeit 2017/18 konnte Sané wieder an seine Leistungen aus den Vorjahren anknüpfen und sich gegenüber seinem ersten Jahr bei Manchester City sogar verbessern. In seinen ersten 22 Premier League-Spielen in seiner zweiten Saison erzielte Sané bereits sieben Tore und bereitete zehn weitere vor. Dabei sticht der Flügelspieler durch seine agilen Laufwege und guten Lösungen auf dem Spielfeld hervor. Am 28. Januar 2018 wurde Leroy Sané in der Begegnung des FA-Cup von einer Grätsche von Cardiff Citys Joe Bennett so schwer erwischt, dass er sich mit einem Bänderriss ins Krankenhaus einliefern musste. Manchester City-Coach Pep Guardiola war nicht gerade erheitert.

Sané bei der WM 2014 und EM 2016

Bei der WM 2014 hatte Leroy Sané noch kein einziges Spiel in einer Auswahl des DFB absolviert. Er stieß erst im September 2014 zum Verband, als er in der U19-Mannschaft gegen die Niederlande debütierte. Danach ging es rasend schnell und nur knapp ein Jahr später war Sané im Deutschland Trikot der A-Nationalmannschaft angekommen. Bei der EM 2016 gehörte Leroy Sané zum Turnier-Aufgebot und durfte sogar einen Einsatz verbuchen, als er im Halbfinale gegen Frankreich als Joker gebracht wurde.

Sané und seine Aussichten für die WM 2018

Leroy Sané hat sich wegen seiner überzeugenden Leistungen im Club in den drei Saisons vor der WM 2018 ins Blickfeld von Bundestrainer Joachim Löw und seinem Team gespielt. Ginge es ausschließlich nach den Leistungen im Verein stünde Leroy Sané ganz oben auf der Liste, auch bei der Auswahl für eine der Positionen in der Startelf. Aber im Nationaldress hat Sané bisher nur durchwachsene Leistungen gebracht und blieb in seinen ersten neun Spielen ohne einen einzigen Torerfolg, gab aber seinen ersten 442 Spielminuten im Deutschland Trikot immerhin eine Torvorlage ab.