Jerome Boateng Trikot 2018 – Rückennummer 17

Der Innenverteidiger Jérôme Boateng im Vorfeld der WM 2018 ist ein gesetzter Spieler in den Reihen der deutschen Nationalmannschaft und gehört zum Stammpersonal. Der gebürtige Berliner, der über die Zwischenstationen Manchester City und Hamburger SV den Weg zum FC Bayern München fand, überzeugt auf dem Spielfeld durch seine ausgezeichnete Manndeckung und sein Tackling sowie durch die körperliche Präsenz, die er mit einer außergewöhnlichen Schnelligkeit paart. Im Laufe seiner Karriere konnte Boateng bereits einige Titel sammeln, darunter der Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 und die fünf Meistertitel mit dem FC Bayern München zwischen 2013 und 2017.

Jerome Boateng mit der Nummer 17 auf dem Deutschland Trikot gegen Mexiko beim 1.Gruppenspiel bei der Fußball WM 2018 - Deutschland verliert im weißen WM-Trikot mit 0:1. (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)
Jerome Boateng mit der Nummer 17 auf dem Deutschland Trikot gegen Mexiko beim 1.Gruppenspiel bei der Fußball WM 2018 – Deutschland verliert im weißen WM-Trikot mit 0:1. (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)

Boateng im Deutschland Trikot und seine Rückennummern

Jérôme Boateng feierte sein Länderspiel-Debüt bereits im Jahre 2009 bei seinem Einsatz gegen Russland in der WM-Qualifikation am 10. Oktober 2009. In diesem Spiel wurde Boateng auf der Position des Rechtsverteidigers eingesetzt und trug die Rückennummer 4. Gleich in seinem ersten Spiel erlaubte sich Boateng aber eine Undiszipliniertheit und wurde in der 69. Spielminute mit der Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen. Nach Ablauf seiner Sperre wechselte er erst für zwei Spiele zur Rückennummer 24 und dann zur Rückennummer 20, die er für eine längere Zeit trug.

Die Nr. 17 ist die DFB Rückennummer von Jerome Boateng.
Die Nr. 17 ist die DFB Rückennummer von Jerome Boateng.

Bei insgesamt 46 Länderspiel-Partien lief Jérôme Boateng dann mit der Rückennummer 20 auf, die er auch beim WM Titelgewinn 2014 inne hatte. Im Anschluss an die Endrunde in Brasilien wechselte Boateng abermals die Rückennummer und erhielt fortan die Nummer 17, die zuvor Per Mertesacker gehört hatte. Die Rückennummer 17 begleitet Boateng aber nicht nur in der Nationalmannschaft. Auch auf Club-Ebene hat er schon für eine ganze Weile das Trikot mit dieser Nummer inne. Beim Hamburger SV erhielt er die Nummer 17 in der Spielzeit 2009/10, durfte sie ebenfalls bei Manchester City in der Saison 2010/11 tragen und hält sie seit seinem Wechsel zu den Bayern zur Saison 2011/12 sicher.

Jerome Boateng im Trikot von Deutschland mit der 20. (Foto Shutterstock)
Jerome Boateng im Trikot von Deutschland mit der 20. (Foto Shutterstock)

Boatengs sportlicher Werdegang

Groß geworden ist Jérôme Boateng auf dem einem Berliner Hinterhof, wo er mit sechs Jahren zum ersten Mal gegen den Fußball getreten haben soll. Sein Eintritt in einen Verein erfolgte im Alter von zehn Jahren erst spät, als er der Tennis Borussia Berlin beitrat. Im Jahre 2002 wechselte ermit 13 Jahren zu Hertha BSC Berlin, wo auch sein älterer Halbbruder Kevin-Prince das Fußballspielen erlernte. Bei der Hertha durchlief Boateng sämtliche Teams und gewann mit der U17 die deutsche B-Jugend-Meisterschaft im Jahre 2005. Das Pflichtspiel-Debüt für die Hertha ließ nicht lange auf sich warten. In der Rückrunde der Saison 2006/07 kam Boateng auf insgesamt zehn Einsätze in der Berliner Männermannschaft.
Zur Saison 2007/08 wurde Boateng vom Ligakonkurrent Hamburger SV verpflichtet, bei denen der variabel einsetzbare Boateng insgesamt 113 Spiele absolvierte. Mit dem HSV stand Boateng zwei Mal im Halbfinale des UEFA-Pokals, scheiterte aber beide Male an einem Einzug ins Endspiel. Nach drei Jahren endete seine Zeit beim HSV allerdings wieder, die den Verteidiger für eine Summe von 12,5 Millionen Euro zu Manchester City auf die Insel verkauften. Dort spielte er in der Saison 2010/11 eine durchwachsene Runde als Rechtsverteidiger und wurde oft auf der Bank geparkt. Nach nur einer Saison folgte dann die Rückkehr in die Bundesliga, wo er vom FC Bayern München für die Ablöse von 13,5 Millionen Euro verpflichtet wurde. Sein derzeitiger Vertrag beim FC Bayern läuft bis zum 30. Juni 2021. In den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 musste Boateng jeweils wegen einer Verletzung für mehrere Monate pausieren, fand aber in beiden Fällen schnell wieder Anschluss an die Erste Mannschaft.

Jerome Boateng im Trikot des FC Bayern Münchens mit der 17. (Foto Shutterstock)
Jerome Boateng im Trikot des FC Bayern Münchens mit der 17. (Foto Shutterstock)

Seine aktuelle Situation im Club

Auch in der Spielzeit 2017/18 verpasste Jérôme Boateng den Saisonstart wegen Oberschenkelproblemen, die er als Folge einer Verletzung am letzten Spieltag der Vorsaison noch nicht vollends auskuriert hatte. Sein erstes Spiel in dieser Spielzeit absolvierte Boateng daher erst am 4. Spieltag gegen den 1. FSV Mainz 05. Seither stand er aber wieder regelmäßiger in der Startelf des FC Bayern und musste nur bei einigen Spielen auf der Bank Platz nehmen. Nach dem vierten Spiel der Rückrunde hat eine Serie von neun Spielen in Folge hingelegt und scheint wieder von allen Verletzungssorgen befreit zu sein.

Boateng bei der WM 2014 und EM 2016

Boateng war beim Titelgewinn bei der WM 2014 in Brasilien ein entscheidender Leistungsträger in der DFB-Mannschaft. Mit Ausnahme des Spiels gegen sein zweites Heimatland Ghana, wo er in der Halbzeit ausgewechselt wurde, verpasste Boateng während des gesamten Turniers keine einzige Spielminute. Legendär war seine Rettungsaktion im Finale gegen Brasilien, bei der er auf der Linie im Rückwärtsfallen den Ball klärte und im Tornetz landete. Am Ende konnte Boateng auch dank seiner Tat den WM-Pokal in den Nachthimmel Rios recken. Auch zwei Jahre später bei der EM 2016 in Frankreich war Boateng mit von der Partie und stand in allen sechs Partien in der Startelf. Im Achtelfinale gegen die Slowakei erzielte Boateng seinen ersten Treffer für die Nationalmannschaft.

Jerome Boateng mit der Nummer 17 auf dem Deutschland Trikot gegen Mexiko beim 1.Gruppenspiel bei der Fußball WM 2018 - Deutschland verliert im weißen WM-Trikot mit 0:1. (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)
Jerome Boateng mit der Nummer 17 auf dem Deutschland Trikot gegen Mexiko beim 1.Gruppenspiel bei der Fußball WM 2018 – Deutschland verliert im weißen WM-Trikot mit 0:1. (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)

Boateng und seine Aussichten für die WM 2018

Boateng sollte bei der WM 2018 auch zum Aufgebot der Nationalmannschaft gehören und hat gute Chancen dort auch als Stammspieler in der Innenverteidigung gesetzt sein. Dagegen spricht, dass Boateng in der Winterpause 2017/18 auf eine längere Durststrecke was die Einsatzzeiten angeht zurückblickt. Seit dem 11. Oktober 2016 absolvierte Boateng nur ein Spiel im Kreise der Nationalmannschaft und muss sich bis zur WM 2018 erst langsam wieder herantasten.

Verein: Bayern München
Rückennummer: 17
Position: Abwehr
Geburtstag: 03.09.1988
Ist im aktuellen DFB-Kader

Deutschland Trikots 2018 von Jerome Boateng kaufen


Deutschland Jerome Boateng
Heimtrikot


Nationalspieler Jerome Boateng
69,95 EUR
inkl. Mwst.
Kaufen
Versandkosten 4,95 €, versandkostenfrei ab 60,00 €.

Deutschland Jerome Boateng
Auswärtstrikot


Nationalspieler Jerome Boateng
79,95 EUR
inkl. Mwst.
Kaufen
Versandkosten 4,95 €, versandkostenfrei ab 60,00 €.