Mario Gomez Trikot 2018

Mario Gómez ist ein deutscher Stürmer, der schon seit 2007 zum Kreis der Nationalspieler zählt. Gómez ist ein typischer Mittelstürmer, der alten Schule, der seine Stärken im Kopfballspiel und im Abschluss hat. Mario Gómez schaffte beim VfB Stuttgart den Durchbruch in der Bundesliga und konnte dort 2007 seine erste deutsche Meisterschaft feiern. Wenige Jahre später wurde er in der Saison 2010/11 mit 28 Toren Torschützenkönig der Bundesliga. Über Zwischenstationen bei AC Florenz, Beşiktaş Istanbul und VfL Wolfsburg kehrte er in der Winterpause der Saison 2017/18 wieder zurück zum VfB Stuttgart.

Gómez im Deutschland Trikot und seine Rückennummern

Sein Länderspiel-Debüt gab Mario Gómez am 7. Februar 2007 unter Bundestrainer Joachim Löw im Alter von 21 Jahren und sechs Monaten. Gegner beim ersten Spiel von Mario Gómez war die Schweizer Nationalmannschaft gegen die er direkt bei seinem Debüt einen Treffer markierte. In diesem Spiel hatte Gómez die Rückennummer 32 inne, mit der er seine ersten neun Länderspiele absolvierte und dabei sechs Treffer erzielte. Für seine erste Turnierteilnahme bei der EM 2008 wechselte Mario Gómez zur Rückennummer 9, die er nach dem Turnier für ein Spiel gegen die Rückennummer 16 eintauschte.

Darauf folgte eine längere Zeit mit der Rückennummer 18, die er zuerst am 9. August 2008 gegen Liechtenstein trug und mit der er insgesamt 18 Spiele absolvierte. Vor der WM 2010 trug Gómez für ein Spiel die Rückennummer 19, bevor er für die Endrunde in Südafrika mit der Rückennummer 23 ausgestattet wurde. Diese Rückennummer erhält Mario Gómez seitdem bei jeder Berufung in den Kader der Nationalmannschaft. Auf Club-Ebene spielte Mario Gómez fast während seiner gesamten Laufbahn mit der Rückennummer 33, die er beim VfB Stuttgart in der Saison 2004/05 erhielt und bis zu seiner Rückkehr zu Stuttgart inne hatte. Bei Bayern München, AC Florenz, Beşiktaş Istanbul und dem VfL Wolfsburg hatte Gómez diese Rückennummer 33 ebenfalls zur Verfügung. Im Kader des VfB Stuttgart der Saison 2017/18 ist diese Nummer allerdings von Daniel Ginczek blockiert, weswegen Mario Gómez zur Rückennummer 27 wechselte.

Das DFB Trikot von Mario Gomez.
Das DFB Trikot von Mario Gomez.

 

Gómez sportlicher Werdegang

Mario Gómez wurde am 10. Juli 1985 in Riedlingen geboren und trat im Sommer 1990 dem regionalen Verein SV Unlingen bei, um dort das Fußballspielen zu erlernen. Acht Jahre lang schnürte Gómez für den SV Unlingen die Schuhe, bevor er im Sommer 1998 im Alter von zwölf Jahren zum FV Bad Saulgau 04 ging. Dort spielte er zwei Jahre und zog im Jahr 2000 weiter zum SSV Ulm 1846. Inzwischen hatte sich das Talent des jungen Stürmers aber weiter herumgesprochen und der VfB Stuttgart wurde auf ihn aufmerksam. Dorthin wechselte er im Sommer 2001 mit knapp 16 Jahren in die Jugendabteilung und spielte noch in der B- und der A-Jugend des VfB. In der Saison 2003/04 kam Gómez bereits zu einigen Einsätzen in der Regionalliga-Mannschaft des VfB, wo er über die gesamte Spielzeit gute Leistungen zeigte und noch in der selben Saison seinen Einstand in der Bundesliga gab.
In der Saison 2004/05 spielte Gómez hauptsächlich weiterhin in der Amateurmannschaft, für die er in 24 Spielen 15 Tore erzielte und sich für weitere Einsätze in der Bundesliga empfahl. In der folgenden Saison wurde er bereits 30 mal in der ersten Mannschaft des VfB eingesetzt und erzielte sechs Tore. In der Saison 2006/07 wurde Gómez dann sogar mit dem VfB Meister und wurde zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt. Die Bayern wurden aufmerksam und sicherten sich zur Saison 2009/10 die Dienste des Stuttgarter Stürmers für 30 Millionen Euro. Bei den Bayern spielte Gómez insgesamt vier Jahre, wurde zwei Mal deutscher Meister und gewann das Triple 2013. Nach seinem Wechsel zum AC Florenz zur Saison 2013/14 wurde es ruhiger um Mario Gómez, der bei den Italienern nicht an die alte Stärke anknüpfen konnte. Daher verliehen ihn die Florentiner für ein Jahr in die Türkei zu Beşiktaş und transferierten ihn schließlich zurück in die Bundesliga, wo er beim VfL Wolfsburg unterkam. Auch dort wurde Gómez nicht glücklich und wechselte im Alter von 32 Jahren zurück an seine alte Wirkungsstätte VfB Stuttgart.

Seine aktuelle Situation im Club

Seit der Winterpause 2017/18 steht Mario Gómez wieder beim VfB Stuttgart unter Vertrag. In seinen ersten vier Spielen der Rückrunde stand er vier Mal in der Startaufstellung und erzielte dabei am 21. Spieltag gegen seinen Ex-Club Wolfsburg den entscheidenden Treffer zum 1:0 in der 90. Spielminute. Beim VfB Stuttgart unterzeichnete Gómez einen bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrag.

Gómez bei der WM 2014 und EM 2016

Für die WM 2014 wurde Mario Gómez von Bundestrainer Joachim Löw nicht berücksichtigt. Die WM Endrunde in Brasilien fiel genau in jene Zeit, in der Mario Gómez in der Nationalmannschaft keine Rolle spielte. In den knapp drei Jahren zwischen der EM 2012 und dem Freundschaftsspiel gegen Frankreich am 13. November 2015 kam Gómez lediglich auf drei Einsätze im Deutschland Trikot. Bei der EM 2016 war hingegen wieder mit an Bord und stand bei der Endrunde in Frankreich drei Mal in der Startaufstellung.

Gómez und seine Aussichten für die WM 2018

Im Kalenderjahr 2017 wurde Mario Gómez nur sehr selten von Bundestrainer Joachim Löw nominiert. Seine einzigen beiden Einsätze waren gegen Aserbaidschan am 26. März und gegen Norwegen am 4. September, bei denen er aber jeweils traf. Im Vorfeld der WM 2018 in Russland erklärte Joachim Löw, dass er einen klassischen Strafraumstürmer mit zur Endrunde nehmen will. Die Entscheidung dürfte dann zwischen Mario Gómez und Sandro Wagner fallen.

Verein: VfB Stuttgart
Rückennummer: 23
Position: Angriff
Geburtstag: 10.07.1985
Ist im aktuellen DFB-Kader

Deutschland Trikots 2016 von Mario Gomez kaufen


Deutschland Mario Gomez
Heimtrikot


Nationalspieler Mario Gomez
59,95 EUR
inkl. Mwst.
Kaufen
Versandkosten 4,95 €, versandkostenfrei ab 60,00 €.

Deutschland Mario Gomez
Auswärtstrikot


Nationalspieler Mario Gomez
59,95 EUR
inkl. Mwst.
Kaufen
Versandkosten 4,95 €, versandkostenfrei ab 60,00 €.