Sebastian Rudy Trikot

Sebastian Rudy in der Nationalmannschaft

Der Hoffenheimer Sebastian Rudy hat in der Nationalmannschaft keinen leichten Stand. Zwar wurde er schon 9 Mal in die Nationalmannschaft berufen, brachte es jedoch noch nicht in einen Turnierkader. Seine A-Nationalmannschaftskarriere begann Rudy 2011, wo er nach einer Verletzungswelle gegen Aserbaidschan nachnominiert wurde, aber nicht auflief. Bereits zuvor kam Rudy in der U-17 bis U-21 Nationalmannschaft zu einigen Einsätzen. Mittlerweile bringt es Rudy auf insgesamt 9 Einsätze im DFB-Trikot.

Werdegang

Seine Vereinskarriere lief da etwas schnörkelloser: Nach seinem Einstand in Stuttgarts erster und zweiter Mannschaft wechselte Rudy 2010 zur TSG nach Hoffenheim, wo er es bisher auf beachtliche 163 Spiele gebracht hat.  Sein aktueller Marktwert liegt bei 4 Millionen Euro – für Nationalmannschaftsverhältnisse eher unterklassig. Größere Chancen könnte sich Rudy nur bei einer Verletzungswelle als Nachnominierter ausrechnen, zumal die Hoffenheimer in dieser Saison auch nicht so recht überzeugen können. Das defensiven Mittelfeld ist mit Spielern wie Khedira in der Nationalmannschaft auch sehr stark besetzt, was Rudys Chancen für die EM nicht gerade erhöht.

Aktuell

Rudy wird zwar regelmäßig von Löw für die Nationalmannschaft nominiert, zu Einsätzen bringt er es jedoch kaum. Löw scheint kein richtiges Vertrauen in den Hoffenheimer mit der Nummer 6 zu haben. Dementsprechend sind die Chancen für eine Nominierung für die EM in Frankreich in diesem Sommer auch eher mau.